Bewerbungstrainer Patrick JAN ist HR Manager und zeigt im Interview mit der Karrierefoto Agentur STARMAZING, wie sich Bewerber mit einem Bewerbungstraining vorbereiten können, um die Job Konkurrenz hinter sich zu lassen. Wie man ohne Berufserfahrung trotzdem beeindrucken kann, was die größten Probleme der Bewerber sind und was das Geheimnis der perfekten Bewerbung ist.
Bewerbungstraining: Trainer verrät seine Tipps
28. Februar 2016
Vorstellungsgespräch Bewerbungstipps: So gelingt der perfekte Auftritt zum Bewerbungsgespräch
23 Vorstellungsgespräch Tipps die Personaler beeindrucken
27. März 2016

14 Bewerbungstipps für bessere Job Chancen

Bewerbung Tipps als Checkliste, wie die moderne Bewerbungsvorbereitung perfekt gelingt. So steigern Elite-Bewerber ihre Jobchancen deutlich.

Bewerbung Tipps als Checkliste, wie die moderne Bewerbungsvorbereitung perfekt gelingt. So steigern Elite-Bewerber ihre Jobchancen deutlich.

Mit diesen 14 Bewerbungstipps erzielt jede Bewerbung deutlich bessere Jobchancen:

14 top aktuelle Bewerbungstipps, mit denen Bewerber heutzutage ihre Jobchancen zusätzlich steigern können. Die Karrierefoto Agentur STARMAZING zeigt, welche Tipps im Bewerbungsprozess entscheidende Vorteile bringen.

Bewerbungstipps zur Klarheit:

Bewerbung Tipps als Checkliste, wie die moderne Bewerbungsvorbereitung perfekt gelingt. So steigern Elite-Bewerber ihre Jobchancen deutlich.

Googeln Sie sich

Wer sich vor einer Bewerbung nicht selbst googelt, wird nicht wissen, was das Internet über einen selbst verrät. Stellen Sie sicher, dass es möglichst keine negativen Beiträge gibt. Falls ja, versuchen Sie diese entfernen zu lassen. Positive Beiträge über Sie sind hingegen optimal. Sie können davon ausgehen, dass Sie vor einer Einladung zu einem Bewerbungsgespräches gegoogelt werden.

Bewerbungstipps für Social Media:

Facebook optimieren

Ihr Facebook-Profilbild muss nicht gleich Ihr Bewerbungsfoto sein. Aber es sollte auch nicht zu ungezwungen ausfallen. In der Bewerbungsphase vorteilhaft ist ein Business-legeres Profilfoto.

Das Facebook Titelfoto sollte thematisch so gewählt sein, dass es zu ihrem Karriereweg passt. Stellen Sie nur die Posting auf Status öffentlich, die ein Personaler sehen sollte. Zum Beispiel wie Sie im Gespräch auf einer Fachmesse zu sehen sind. Alle anderen nicht bewerbungsrelevanten Postings sind von öffentlich auf Freunde umzustellen. Bedenken Sie, dass ein erfahrener Personaler bereits aus den Profilfotos Ihrer Freunde die Ihrige persönliche Gesinnung und Ihren sozialen Stand ableiten kann. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Freunde nicht öffentlich sichtbar sind. Überprüfen Sie in welchen Facebook-Gruppen Sie gelistet sind – diese sind öffentlich sichtbar. Facebookgruppen, die Ihrem Image während der Bewerbung schaden könnten, sind unbedingt zu verlassen.

Bewerbungstipps zu Berufsnetzen:

XING & LinkedIn tunen

Die wichtigsten Businessplattformen sind XING (vorrangig Deutschland) und LinkedIn (vorrangig international). Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens auf einem dieser Portale ein aussagekräftiges Profil anlegen. Nutzen Sie dazu ruhig das selbe Bewerbungsfoto, welches sie später auch in den Bewerbungen verschicken werden. Das erhöht den Wiedererkennungswert.

Zusätzlich können Sie hier Ihr vorhandenes Bewerbungsfoto zu einem Karrierefoto aufwerten, um mehr Aufmerksamkeit bei Personalern zu erzielen.

Achten Sie darauf, dass Ihre Angaben in Ihrem Businessprofil mit Ihren Angaben in Ihren Bewerbungsunterlagen konsistent sind. Abweichungen fallen negativ auf.

Haben Sie bereits ein Profil auf XING oder LinkedIn aktualisieren Sie es. Personaler schauen sehr oft vor der Einladung zum Bewerbungsgespräch auf diesen Business-Plattformen nach Ihnen und das häufig mit “Ghostprofilen”, damit Sie dessen Besuch auf Ihrem Profil nicht entdecken.

Bewerbungstipps zu Eigenschaften:

Die Vorteile von SWOT

Die SWOT-Analyse ist eine bewährte Methode in kurzer Zeit einen kompletten Projektüberblick zu erhalten. Das funktioniert auch für Ihr Bewerbungsvorhaben, in dem Sie eine SWOT Analyse für sich als Bewerber erstellen. S = Strength (Stärken), W = Weakness (Schwächen), O = Opportunities (Chancen), T = Threats (Gefahren).

Seien Sie selbstkritisch und selbstbewußt. Sammeln Sie für alle 4 Kategorien stichwortartig Punkte. Schreiben Sie diese auf jeden Fall auf und versuchen Sie zu jedem Punkt ein Beispiel aus Ihrem Leben zu finden, was den Punkt belegt.

Dies ist gleichzeitig eine wichtige Vorbereitung für Ihr späteres Bewerbungsgespräch.

Bewerbungstipps zur Person:

Schwäche wird Stärke

Sobald Sie die erste Bewerbung abschicken werden Sie nur wenig später gefragt, wo Ihre Stärken und Ihre Schwächen liegen. Gar keine Schwächen zu haben ist nicht sehr authentisch. Schließlich hat jeder Mensch eine Schwäche. Wählen Sie eine Schwäche aus Ihrer zuvor erstellten SWOT Analyse. Achten Sie darauf, dass Sie eine Schwäche wählen, die Sie argumentativ wieder zu einer Stärke machen können.

Beispiel Berufseinsteiger: Ungeduld als Schwäche: „Gerade bei komplexen Projekten neige ich zur Ungeduld, da ich es kaum erwarten kann, die geplante Strategie in die Tat umzusetzen. Hier muss ich mich bremsen, weil mir das Abwarten schon schwer fällt.”

Beispiel Vertriebsmitarbeiter: „Häufig habe ich die Möglichkeit meinen Kunden teurere Produkte als nötig zu verkaufen. Auch wenn es mich Provision kostet, platziere ich die tatsächlich angemessenere Variante, denn bei mir soll der Kunde zurück kommen und nicht die Ware.“

Bewerbungstipps zur Wirkung:

Eigenbild und Fremdbild

Es ist entscheidend, dass Sie sich absolut authentisch in der Bewerbung verkaufen. Um sicher zu sein, dass Ihnen das gelingen wird, benötigen Sie eine zweite Meinung eines Vertrauten, der Sie gut kennt.

Sollte sich für diesen Zweck kein passender Freund oder Bekannter finden lassen, können Sie auf STARMAZING für jedes Unternehmen weltweit Ihr persönliches Vorstellungsgespräch online simulieren. Ebenso die dazu gehörige Gehaltsverhandlung ausprobieren.

Zeigen Sie Ihrem Vertrauten Ihre ausgefüllte SWOT-Analyse und bitten Sie um seine ehrliche Meinung, wo er Abweichungen sieht. So stellen Sie sicher, dass Eigenbild und Fremdbild in Ihrer Analyse stimmig ist. Anschließend erzählen Sie Ihrem Vertrauten von Ihrer Schwäche, die Sie argumentativ in eine Stärke wandeln. Fragen Sie anschließend, wie überzeugend Sie auf ihn wirkten. Bringen Sie in Erfahrung, was Ihren Vertrauten eventuell noch stärker aus seiner Sicht überzeugt hätte. Hören Sie zu was er Ihnen als Feedback gibt und unterbrechen Sie ihn nicht, so profitieren Sie am meisten.

Bewerbungstipps zum Videointerview:

Anzeige:

Headset, Skype & Co.

Machen Sie sich mit der Videokonferenz-Funktion von Skype vertraut. Skype ist eine gängige Form von Videotelefonie, die häufig von Unternehmen eingesetzt werden, da es ein Teil aus dem Microsoft Office-Paket ist.

Nutzen Sie Ihr Bewerbungsfoto als Profilbild bei Skype, um Ihren Wiedererkennungswort zu steigern. Auch wenn Ihr PC oder Laptop über ein eingebautes Mikrofon und Lautsprecher verfügt, ist die Qualität häufig durch Echos und einer beeinträchtigten Akustik geprägt.

Abhilfe schafft ein gutes, möglichst kabelloses Headset. Kabellose Headsets wirken tendenziell professioneller.

Tipp: Machen Sie sich vor Ihrem ersten Skype-Bewerbungsgespräch mit dem Headset vertraut. Bei Rufannahme, Stummschaltung, Auflegen, darf es auch Stress-Situationen keine Verwechslungen geben.

Das Headset muß bequem sein, möglichst unauffällig wirken und mit bester Tonqualität übertragen. Ist die Akustik im Griff, geht es jetzt um das Videobild. Achten Sie auf einen neutralen Hintergrund – z.B. eine weiße Wand.

Sie sollten einen Raum haben, in dem Sie ungestört Skypen können und genug Bandbreite haben. Bild und Ton leiden, wenn Ihre Internetverbindung zu schwach oder von anderen Programmen bzw. Benutzern belegt ist. Der Raum muss genügend Lichtquellen haben, damit Sie jederzeit gut ausgeleuchtet sind und Sie nicht im Schatten zeigen.

Ihr Kontrollbild sollte direkt unter der Kamera auf dem Bildschirm zu sehen sein. So können Sie Ihr Bild kontrollieren während Ihr Gesprächspartner den Eindruck hat, dass Sie ihn anschauen. Probieren und üben Sie Videotelefonie zuerst mit Freunden, um sicher zu sein, dass alles im Ernstfall auf Anhieb perfekt klappt. Headsetakkus in der Bewerbungsphase immer geladen halten.

Bewerbungstipps zur Erreichbarkeit:

Rotes Bewerbungs-Telefon

Richten Sie für die Zeit Ihrer Bewerbungsphase ein zweites Mobiltelefon ein, mit einer eigenen Prepaid SIM-Karte und eigener Telefonnummer. Geben Sie in allen Bewerbungsunterlagen die neue Mobiltelefonnummer an und nicht Ihre mobile Privatnummer.

Die Vorteile einer exklusiven Rufnummer:

Sobald es klingelt wissen Sie, dass es eine Reaktion auf Ihre Bewerbung ist, selbst wenn Sie die Anrufernummer nicht kennen. Personaler rufen nicht selten spontan und ohne Terminankündigung für ein spontanes Interview an. Nichts wäre peinlicher, wenn dieser Anruf zwischen den privaten Anrufern untergeht.

Außerdem sind Sie stets mental vorbereitet, sobald Ihr mobiles Bewerbungstelefon klingelt und können sich mit einer passender Begrüßung inklusive Vornamen und Nachnamen akkurat melden.

Dieser Bewerbungstipp schützt auch vor Zugriff auf Ihr privates WhatsApp Profil: Selbst wenn der Personaler Ihre Mobilnummer in seinem Handy als Kontakt anlegt, kann er Ihr privates WhatsApp Profilfoto und Ihren Profilslogan nicht herauszufinden.

Bewerbungstipps zur Arbeitgeberwahl:

Unternehmensform Wahl

Machen Sie sich Gedanken für welche Art von Unternehmen Sie arbeiten möchten. In welchen der folgenden Unternehmensformen würden Sie sich grundsätzlich wohl fühlen, um Ihre Karriereziele zu erreichen:

Konzern, Marktführer, Mittelstand, Familienunternehmen oder junges Startup?

Jede der hier genannten Unternehmensformen haben unterschiedliche Ausprägung hinsichtlich Sicherheit, Gehalt, Karriereperspektive, Soziale Benefits, Work Life Balance in Perspektive zum Bewerberalter.

Dieser Tipp ist besonders wertvoll, um die Bewerbungsaktivitäten zu fokussieren. Denn umso individueller eine einzelne Bewerbung auf das Zielunternehmen abgestimmt ist, umso höher die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch.

Um Bewerbungen wirkungsvoll zu Individualisieren benötigen Sie zusätzlich Zeit für die Recherche. Durch die Fokussierung gewinnen Sie genau diese ansonsten fehlende Zeit und erzielen einen enormen Wettbewerbsvorteil.

Bewerbungstipp zum Timing:

Rechtzeitiger Kauf von Bewerbungskleidung

Wenn Ihre Bewerbungen erstmal unterwegs sind, sollten Sie kleidungstechnisch bereits ausgerüstet sein. Denn optimale Bewerbungskleidung anzuschaffen benötigt zusätzlich Zeit, die häufig unterschätzt wird. Schließlich müssen Sie sich in Ihrem Bewerbungsoutfit auch wohl fühlen und zusätzlich gut aussehen.

Sie werden die Kleidung auch schon vor dem klassischen Bewerbungsgespräch benötigen, sobald ein kurzfristig anberaumtes Vorgespräch mit ihrem potentiellem Arbeitgeber via Skype erbeten ist. Ersparen Sie sich stressige Einkäufe und Peinlichkeiten auf letzter Minute, wo am Ende womöglich Ihr Lieblingsoutfit stimmt, aber die richtige Größe bereits vergriffen ist.

Bewerbungstipp zur Eigenwerbung:

Empfehlungsnetzwerk aufbauen

Dieser Tipp ist nicht geeignet für Berufseinsteiger: Um die Einstellungswahrscheinlichkeit sowie die Gehaltsverhandlung zu optimieren, macht es Sinn sich für eine ausgeschriebene Stelle von einem Headhunter vorschlagen zu lassen.

Das erhöht Ihren Wert, wenn Sie mit Ihrem Lebenslauf bereits als Branchenspezialist gelten.

Bauen Sie rechtzeitig ein Netzwerk zu führenden Personalvermittlern bzw. Personalberatern auf. Idealerweise deutlich bevor Sie einen Wechsel anstreben.

Bewerbungstipp zur Erfolgsmaximierung:

Bewerbungs Generalprobe

Die erste Bewerbung nicht zum Traumarbeitergeber schicken, sondern erstmal zu anderen Unternehmen, die sie eher in zweiter Linie interessieren.

Das hat zwei Vorteile:

1.) Zuerst können Sie den gesamten Bewerbungsprozess eventuell bis zum Bewerbungsgespräch an anderer Stelle als „Dry Run“ (Probelauf) live proben, bevor Sie Ihr Glück beim Traumarbeitgeber Nummer eins probieren.

2.) In der ersten Bewerbung findet sich nach einiger Zeit immer der eine oder andere Punkt, den man doch noch verbessern könnte.

Ist Ihre Bewerbung stark genug, dass Sie nach Einladungen zu Bewerbungsgesprächen mögliche Jobzusagen von Arbeitgebern bekommen, ist es Zeit Ihre Bewerbung beim “Nummer eins” Arbeitgeber durchzuführen. Denn wenn Sie bei Ihrem Traumarbeitgeber mit Jobzusagen von anderen Unternehmen im Rücken auftreten, sind Ihre Verhandlungserfolge deutlich höher auf den Traumjob zu besten Konditionen.

Bewerbungstipp zur Organisation:

Bewerbungsjournal einrichten

Sollten Sie nur weniger als 3 Bewerbungen verschicken, ist es durchaus möglich diesen Tipp zu überspringen.

Schreiben und versenden Sie jedoch viele Bewerbungen in einem Zeitraum, gilt es den Überblick zu behalten. Notieren Sie in Ihrem Outlook oder Kalendertool den Versand ihrer Bewerbung als Termin mit einer Terminwiederholung nach 3 Wochen als Wiedervorlage. Das erleichtert ein strukturiertes Nachfassen, falls eine Bewerbung längere Zeit antwortlos geblieben ist.

So sehen Sie auch, wo Sie überall noch Eisen im Feuer haben. Sobald eine Antwort auf Ihre Bewerbung eintrifft, nehmen Sie den Wiedervorlagetermin einfach aus ihrem Kalender raus. Notieren Sie sich pro Firma in einer Excel-Liste (oder in einem alternativen Tabellenprogramm) Ihr Aktivitätenprotokoll jeweils mit Datum Firmennamen, Ansprechpartner und Aktion.

Bewerbungstipp zur Logistik:

Bewerbungsanreise

Überlegen Sie sich rechtzeitig, wie Sie zu einer möglichen Einladung zu einem Bewerbungsgespräches anreisen werden. Ist Ihr Privatwagen ansehnlich oder wäre ein Mietwagen stilvoller? Bei Mietwagen gerne eine Stufe aufwerten, aber auch nicht übertreiben.

Die Anreise in einer Mercedes S-Klasse eignet sich z.B. nicht für den Berufseinsteiger. Für eine Top-Führungskraft zum Konzernvorstellungsgespräch hingegen schon. Die Anreise zu Fuß mit Rucksack ist ein No-Go. Dann fahren Sie lieber mit einem Taxi vor und tauschen Rucksack gegen eine Aktentasche. Es reicht, wenn Sie das Taxi nur für “die letzte Meile” nehmen. Denken Sie daran, egal wie Sie vorfahren oder das Firmengelände später betreten werden: Alles wird registriert werden und Ihrem Bewerbungsauftritt zugeordnet sein. Selbst wie Bewerber in der Tiefgarage des potentiellen Arbeitgebers parken kann Bände sprechen: Parkt jemand aus Zeitdruck auf dem Behindertenparkplatz, weil er die Besucherparkplätze nicht gefunden hat, oder steht der Wagen über zwei Parkplätze verteilt? Beides kommt gar nicht gut an.

Fotoquelle 123rf.com  Titelfoto:  Antonio Guillem 52549291, Beitragsfotos: www.google.de,   melpomen 53024253, everythingpossible 33248988, dizanna 37453027, Ion Chiosea 46737392, denisfilm 95033271, roywylam 46782949, Sara Mahmoud  40881132, Tsung-Lin Wu  28580157, bacho12345 30184505, Andriy Popov 45706023, Elvira Gomolach 43670350, FiledIMAGE 138828500
STARMAZING
STARMAZING
STARMAZING® ist Fotoretusche Spezialist für die Erstellung von hoch modernen Bewerbungsfotos und Pressefotos. Zusätzlich bietet STARMAZING® moderne Lebenslauf Vorlagen zum Download an. Das sind unsere Produkte für Bewerber.

6 Comments

  1. Eine sehr gute, praxistaugliche Zusammenfassung der wichtigsten Regeln im Bewerbungsprozess!

  2. Gut umsetzbare und alltagsnahe Anregungen, die branchenübergreifend anwendbar sind!

    Vor allem das “Ego-Surfing” (Tipp 1) überrascht immer wieder viele BewerberInnen – positiv wie negativ. Glücklicherweise sorgen das Optimieren von Profilen in Sozialen Netzwerken sowie das Veröffentlichen von Beiträgen in öffentlich auffindbaren Foren bzw. Blogs dafür, dass dies als relevanter Treffer in der Suchmaschine höher platziert wird als “unangenehmer Content”.

  3. Viele Fehler begeht man unbewusst. Aufregung und Ungeduld sind ganz natürlich und lassen sich mit diesen Tipps wirklich hervorragend in den Griff kriegen! Das ist eine sehr gute Übersicht und Bewerber in jeder Branche findet das Richtige!

  4. Speziell Social Media Portale könnten bei einer Bewerbung eine bedeutsame Aussagekraft haben. Klarheit, Wahrheit und Authentizität machen am Ende einer Bewerbung und langfristig betrachtet immer das Rennen! Beste Grüße!

  5. Fakt ist, gute Bewerbungen fallen nicht vom Himmel und die Erstellung aussagekräftiger, begeisternder Bewerbungsunterlagen kostet oftmals viele, viele Stunden Zeit und Kopfzerbrechen. Deshalb lohnt sich das Innehalten, authentisch sein und in jedem Fall die Leidenschaft für die Zielposition – wie im 1:1 persönlichem Gespräch – nieder zu schreiben. Standardbewerbungen erreichen in den seltensten Fällen ihr Ziel! Liebe zum Detail wird in der Regel belohnt, sofern man die fachlichen Anforderungen zur Ausübung der gewünschten Position erfüllt. Beste Grüße!

  6. Sophia sagt:

    Hallo, sehr hilfreiche Tipps! Gerade an den Punkt mit dem Facebook Profilbild denken viele Bewerber nicht und haben dann ein Bild der letzten Party im Profil.
    Was mich interessieren würde, ich habe vor kurzer Zeit eine Studie entdeckt, die besagt, dass Bewerber sich verstärkt über Social Media Kanäle bewerben würden. (Quelle: https://www.hrblue.com/recruiting-trends-2018/)
    Was denkt ihr darüber? Danke schon mal für die Antworten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen